Appell an Spaziergänger

Bericht aus der Wasserburger Zeitung vom 14. Januar 2021

Werner Fröwis, Sachbearbeiter für Jagd- und Naturschutz bei der Polizei Wasserburg

„Generell haben wir schon über das ganze Corona-Jahr einen enormen Andrang an Naturbegeisterten, die in Wald und
Flur unterwegs sind “, weiß Werner Fröwis, auch Zweiter Bürgermeister von Amerang. Es sei verständlich, dass die
Menschen hinaus in die Natur wollten, dennoch müsse festgestellt werden, dass das Verhalten von einigen absolut rücksichtslos sei. Oftmals würden sich Spaziergänger oder Wanderer auch aus Unkenntnis oder Sorglosigkeit nicht an die
Regeln halten. „Die Leute sind häufig zu Fuß oder mit dem Rad abseits der vorgesehenen Wege kreuz und quer in den
Wäldern und Naturschutzgebieten unterwegs.“
Wenn auch nicht absichtlich, würden dabei die Wildtiere in ihren natürlichen Rückzugsorten aufgeschreckt.
Ein weiterer Stressfaktor seien freilaufende Hunde, die sich außerhalb des Blickfelds von Herrchen oder Frauchen bewegen
würden. „Klar möchten die Hundebesitzer ihrem Vierbeiner Auslauf geben, aber das geht nur, wenn der auch gehorcht“,
sagt Fröwis. Sollte das nicht der Fall sein, sei das Tier an die Leine zunehmen. Rehe beispielsweise befänden sich gerade
im Niedrigenergiemodus. Wenn Menschen sie stören oder freilaufende Hunde sie hetzen, geraten sie in Panik und kommen
erst Stunden später wieder zur Ruhe, so Fröwis. Für die Flucht bräuchten die ohnehin schon geschwächten Tiere
zusätzlich Energie. Das führe bei Wildtieren eine weitere Schwächung herbei.
Erholungssuchende sollten nur die ausgewiesenen Wanderwege benutzen. Die übrigen Bereiche müssten Rückzugsorte
für die Wildtiere bleiben. Das gelte auch auf Feldern und Wiesen. Dort seien ab dem Frühling beispielsweise Junghasen
und Bodenbrüter beheimatet. Werde der Nachwuchs von Hunden oder Menschen aufstöbert und berührt, nehme die Mutter
ihn nicht mehr an und die Jungtiere müssten verhungern. Hinzukomme, dass die Tiere, wenn sie in diesen Lebensräumen
immer wieder gestört werden, schließlich abwandern würden.

Das könnte Dich auch interessieren …